Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Mehr Beweglichkeit durch Eutonie – ein sanfter Weg, die Faszien geschmeidig zu halten

08. Februar 2025 , 10:00 - 09. Februar 2025 , 14:00

Eutonie Gerda Alexander® ist eine präventive Methode der Körperarbeit. Im Fokus stehen Spannungsregulation und Körperwahrnehmung durch angeleitete Übungen in Ruhe und Bewegung. Das Wort „Eutonie“ leitet sich aus dem griechischen „eu“ = „wohl“ und „tonos“ = „Spannung/Tonus“ – also „Wohl-Spannung“ ab.
Eutonie ermöglicht uns leichter ins Spüren zu kommen und den eigenen Körper achtsam wahrzunehmen. Daher ist Eutonie für alle, die sich etwas Gutes tun und lange beweglich bleiben möchten.
Mit Hilfe von unterschiedlichen Eutonie-Materialien (warmen Kastanienschläuchen, Kirschkernkissen, Filzbällen, Bambusstäben etc.) werden wir uns unsere knöchernen Strukturen und deren Verbindungen über die Gelenke bewusst machen.
Unser Körper ist durchwoben von einem dreidimensionalen Netz aus Bindegewebsfasern, den Faszien. Diese durchziehen und umhüllen Muskeln, Knochen, Nervenfasern, Haut und Organe und geben Form und Halt. Muskel- und Fasziengewebe reagiert auf Anforderung und Belastung: Mangelnde Bewegung, Fehlhaltungen und Stress lassen es verkleben und verdicken. Häufige Folgen sind Verspannungen, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen.
Die Kombination eines Eutoniematerials mit einem bestimmten Eutonieprinzip (z.B. Berührung) und bewusst ausgeführter Bewegung kann zur Lösung von faszialen Verklebungen beitragen. Durch das Richten der Aufmerksamkeit auf einzelne Körperbereiche verändert sich der Spannungszustand (Tonus) in der Muskulatur und der sie umgebenden Faszien. Die An- spannung kann nachgeben und das Gewebe elastischer werden. Verspannungen in der Muskulatur und fasziale Verklebungen können sich so auflösen. Neue Bewegungsmuster können entstehen. Bewusstes Bewegen, ausgehend von verschiedenen Körperteilen, regt die eigenen Kreativität an und erweitert das Bewegungspotential.

Weil der Boden die größtmögliche Unterstützungsfläche bietet, findet ein großer Teil der Eutonieübungen am Platz auf der Matte statt. Andere Zugangswege sind Sitzen, Stehen und Gehen – allein – zu zweit – oder auch in einer Gruppe. Nach jeder Einheit besteht die Möglichkeit, sich über das Erlebte mit der Gruppe auszutauschen.
Der Schwerpunkt in dieser Fortbildung liegt im eigenen Erfahren der Eutonie Gerda Alexander®. Bezüge zu Theoretischem und „lebendiger“ Anatomie werden immer wieder einfließen.
Die angewendeten Übungen sind leicht in den Alltag zu integrieren.

16 Stunden

Veranstaltungszeiten:

  • Sa: 10-18:00 Uhr
  • So: 09-15:00 Uhr

Inhalte:

    • Gesundheitskompetenz stärken
    • Körperbewusstsein verfeinern
    • Lebendige Anatomie
    • Aufrichtung über die Verbindung von den Füßen über Beckengürtel, Wirbelsäule, Schultergürtel bis zum Scheitel
    • (Ver)spannungen auf die Spur kommen
    • Eutonieprinzipien (Berührung, Kontakt, Transport, Innenraum, Zeichnen) kennenlernen und erleben
    • Tonusregulation
    • Erweiterung der eigenen Bewegungsspielräume

Referentin: Monika Koddebusch
Eutoniepädagogin und -therapeutin
Atempädagogin und -therapeutin

Mehrtageskurs

Details

Beginn:
08. Februar 2025 , 10:00
Ende:
09. Februar 2025 , 14:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Sebastian-Kneipp-Akademie für Gesundheitsbildung
Adolf-Scholz-Allee 6-8,
86825 Bad Wörishofen
Bayern
Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen