Wirkung auf die Faszien

Das Fasziennetz ist das Gewebe unseres Körpers, das für Elastizität sorgt.
Als dreidimensionales Spannungsnetz durchziehen Faszien unseren gesamten Körper wie ein „geschmeidiger Ganzkörperanzug“. Sie befinden sich in ständigen Aufbau- und Umstrukturierungsprozessen.

Ihre Eigenschaften: Sie sind anpassungsfähig, dynamisch, elastisch rückfedernd, gleit- und dehnfähig, widerstandsfähig, reißfest, straff, stark und belastbar.

In der Eutonie werden diese Qualitäten erlebbar und die Faszien trainiert.

Beim gesunden Menschen erneuert sich das Bindegewebe alle 6 bis 24 Monate vollständig. Es nimmt viele verschiedene wichtige Aufgaben wahr.

Seine Eigenschaften: Es ist anpassungsfähig, dynamisch, elastisch rückfedernd, gleit- und dehnfähig, widerstandsfähig, reißfest, straff, stark und belastbar.

In der Eutonie werden diese Qualitäten erlebbar.

Durch fokussierte Übungen wird der Zustand des Bindegewebes gezielt beeinflusst. Dabei finden wir heraus, ob wir mit passivem Druck auch tiefere Gewebeschichten erreichen können. Das berührt u.a. die Frage, wie wir mit Schmerz sinnvoll umgehen. Auch die Auswirkungen auf unseren Tonus und die Bewegungsqualität eröffnen besondere Aha-Erlebnisse. Das Gehen als ganzkörperliche Bewegung findet dabei eine besondere Beachtung.

Interessante Beiträge rund um das Thema Faszien finden Sie unter:

www.fasciaresearch.de

http://swrmediathek.de/player.htm?show=2481ecd0-59fd-11e4-b20c-0026b975f2e6

http://swrmediathek.de/player.htm?show=2455fad0-59fd-11e4-b20c-0026b975f2e6